session: Umsatzausfall mit neuem Shopkonzept auffangen dank shopware

2022-03-15T11:33:33+01:0011.05.2021|Development, Digitalisierung, eCommerce, Kunde, News, Presse, Shopware|Kommentare deaktiviert für session: Umsatzausfall mit neuem Shopkonzept auffangen dank shopware

11.05.2021

Umsatzausfall mit neuem Shopkonzept auffangen: session verkauft Musikinstrumente online, per Click & Collect und per Click & Meet

Mit einem komplett neuen Shopkonzept hat das Musikhaus session, mit über 150 Mitarbeitenden seit über 40 Jahren im Markt, den negativen Corona-Effekt auf den Umsatz auffangen können. Die E-Commerce-Agentur best it ist für die Umsetzung verantwortlich und hat für session erfolgreich noch vor dem zweiten Lockdown den Wandel vom analogen Absatz auf der Ladenfläche in die Online-Welt vollzogen. „Der Wechsel war bereits vor der Corona-Zeit geplant. Nun sind wir sehr froh darüber, dass wir es rechtzeitig vor dem zweiten Lockdown geschafft haben.
Unsere Kunden nutzen den Webshop sehr intensiv und machen von Neuerungen wie Click & Collect starken Gebrauch. Mit unserem alten Shop hätten wir das nicht umsetzen können“, sagt David Bencun, Head of eCommerce des Musikhauses mit zwei Filialen im Gebiet rund um Rhein, Main und Neckar.

Komplett neue IT-Infrastruktur

Nötig war dazu allerdings mehr als nur die Programmierung einiger Shopmodule oder Schnittstellen. Die komplette IT-Infrastruktur sollte angepasst werden, parallel zum Shop-Projekt wurde auch ein neues Warenwirtschaftssystem implementiert. „Nicht zuletzt der sekundengenaue Austausch von Artikeldaten zur Verfügbarkeit in den Filialen ist entscheidend für den Erfolg von Click & Collect und Co. Diese und viele weitere technische Grundlagen mussten also geschaffen werden und auch in Echtzeit mit dem Shopsystem kommunizieren“, sagt Dominik Neumann von best it. So stellt sich session zukünftig perfekt für das digitale Geschäft und die Multichannel-Märkte auf.

Kompletter Reset mit Erfolg

An einem einzigen Tag wurden die vorher eingerichteten und getesteten Systeme live geschaltet. „Das alles hat für einen Go Live in dieser Größe sehr reibungslos funktioniert und wir konnten ab dem ersten Tag Vollgas geben“, erklärt David Bencun von session. Besonders positiv: Die Conversion Rate des neuen Webshops hat sich sehr deutlich verbessert, auch die Kundenzufriedenheit ist auf einem Rekordhoch. Inzwischen wurde auch die Suchfunktion noch weiter verbessert, um den Kunden das bestmögliche Suchergebnis zu liefern und auch im Longtail gut aufgestellt zu sein. „Das früher sehr analoge Business hat durch Corona einen massiven Digitalanschub bekommen. Das konnten wir dank unserer neuen Struktur ausnutzen und werden es täglich weiter ausbauen“, so David Bencun von session.

Session - Shopware Screenshot

NEXT STORIES

top news.

Nach oben