Project Description

Versandhändler Gourmondo

Unternehmen:

Gourmondo Food GmbH

Umsatz:

18 Mio. Euro (2016)

Gründung:

2002

Mitarbeiter:

ca. 30

Branche:

Lebensmittel

executive summary

DAS UNTERNEHMEN

Seit 2002 ist Gourmondo auf dem Online-Markt und etabliert als Pure Player im Handel mit Delikatessen und hochwertigen Lebensmitteln aus aller Welt. Lager-Logistik und Fulfillment übernimmt seit Jahren die Delitlog GmbH – wie Gourmondo eine Tochter der Delticom AG – mit einem automatisierten Autostore-Lager. Darüber hinaus ist der eFine-Food-Shop bio-zertifiziert und bietet ein großes Sortiment mit einem Anteil von ca. 800 Bio-Produkten bei einem Gesamtsortiment von 12.000 Artikeln an.

DIE HERAUSFORDERUNG

Als Pure Player im Online-Shopping war bei Gourmondo ein Hybris Shop im Einsatz. Das System wurde allerdings für die heute herrschenden und sich vor allem stetig ändernden Bedingungen am Markt zu starr und unflexibel. Modernes Online-Marketing und die nötige hohe Geschwindigkeit bei Kampagnen erforderten aber weit mehr als nur ein neues Shopsystem. Gleichzeitig sollte die gesamte IT-Infrastruktur neu aufgesetzt werden. Eine komplett neue Plattform sollte geschaffen werden, mit dem Fokus auf bestmögliche Personalisierung des Shops auf die anspruchsvollen Kunden. „Mobile first“ ist dabei die Grundlage, denn mehr und mehr shoppen die Gourmets mit mobilen Endgeräten. Die Sammlung und Analyse von Daten sollte intensiviert werden, um Gourmondo weiter zu einer Data Driven Company zu formieren. Dieser Herausforderung waren weder das alte Shopsystem noch die weitere IT-Landschaft gewachsen. So wurde aus einem neuen Shop ein umfassendes Projekt über alle Schnittstellen hinweg.

LÖSUNG

Die beste Plattform für die Ansprüche von Gourmondo bietet Spryker mit dem innovativen und zukunftstauglichen E-Commerce-Werkzeugkasten. Der Baukasten mit mehr als 300 Modulen erlaubt ein hohes Maß an Individualität und stützt sich nicht auf ein klassisches Frontend und Backend. Damit lassen sich auch jeweils weitere Zukunftstechnologien integrieren. Das Shopsystem sollte als zentraler Angelpunkt der neuen E-Commerce- und Fulfillment-Anwendungslandschaft darstellen. ie Timeline war entsprechend knapp und umfasste zudem die komplett neue IT-Infrastruktur, inkl. Anbindung als das Lager umfassen. Bei ca. 12.000 Artikeln kommt der Verschlagwortung eine wichtige Bedeutung zu: Ob Käse von der Kuh-, Ziegen- oder Schafsmilch, welches Alter, oder Wein mit Aromen, Rebsorte, Jahrgang: Die Datenqualität ist die Grundlage für einfache Prozesse und für eine reibungslos funktionierende Recommendation Engine. Hinter jeder Bestellung laufen vorgegebene, komplexe Prozessdiagramme ab, die Shopsystem, Lager, ERP-System und weitere Subsysteme umfassen. Zum Modellieren des Order Processing werden die Spryker State Machines genutzt. Dazu werden die Prozesse in XML aufgesetzt und visualisiert. Manuelle Trigger oder komplett automatisierte Events können so einprogrammiert und nach Wunsch wiederholt werden.

RESULTAT

Das gesamte Projekt des neuen Shops sowie der umgebenden Peripherie nahm vom ersten Workshop bis zum Go-Live 13 Monate in Anspruch. Der Go-Live wurde über eine Woche verteilt, um die unterschiedlichen Systeme sicher zu starten und die Altsysteme zeitgleich schrittweise abzuschalten. Bis auf kleinsten Schluckauf fand der Go-Live ohne jeden Fehler statt – obwohl in 13 Monaten 9 unterschiedliche Gewerke an der Arbeit waren: Vom Shopsystem bis zum Payment, PIM, ERP und Online-Marketingsysteme, die Zusammenarbeit fand über vier Standorte des Kunden und best it statt. Über die kommenden Jahre kann der Shop kontinuierlich weiterentwickelt werden, und in der Personalisierung weiter auf den Gourmondo-Kunden zugeschnitten werden.

GOURMONDO FOOD GMBH

das unternehmen

Gourmondo bietet mit mehr als 12.000 handverlesenen Produkten eines der größten Feinkostsortimente im Internet. Seit 2002 ist das Unternehmen als Online Pure Player im Markt. Gegründet wurde Gourmondo von langjährigen Amazon-Topmanagern, die damals die bestehenden Angebote für hochwertige Lebensmittel online für sich entdeckten. In Hannover wird durch den Subunternehmer Delitlog GmbH ein Lager betrieben, durch die zentrale Lage können 90 Prozent der Produkte in nur 1-2 Liefertagen in alle Ecken Deutschlands verschickt werden. In dem klimatisierten Versandzentrum in Hannover lagern auf über 3.000 Quadratmetern mehr als 14.000 Produkte aus aller Welt bei unterschiedlichsten Temperaturen.

Seit 2009 fördert das Unternehmen Slow Food, eine weltweite Bewegung, die sich für ein zukunftsfähiges Lebensmittelsystem einsetzt. Darüber hinaus ist der eFine-Food-Shop bio-zertifiziert, ca. 800 Produkte aus dem gesamten Sortiment von 12.000 Spezialitäten und Delikatessen tragen das BIO-Siegel.

RELAUNCH

projektziele

Mit dem Relaunch des Webshops sollte sich gleichzeitig die komplette IT-Landschaft verändern und für die Zukunft auf ein neues Level gebracht werden. Bisher arbeitete Gourmondo mit einem Hybris-Shop, das System war allerdings für die heute herrschenden und sich stetig ändernden Bedingungen am Markt zu starr und unflexibel. Modernes Online-Marketing in der nötigen Geschwindigkeit erfordert daher mehr als nur ein neues Shopsystem. Auch das Produktinformationsmanagement hatte über die Jahre an Komplexität gewonnen und bedurfte einer Erneuerung.

Mit dem Aspekt „Mobile first“ sollte zudem eine umfassende Optimierung auf mobile Plattformen vorgenommen werden. Die gesamte Marke sollte durch den neuen Shop, der die überholte Hybris-Installation ablöste, ein neues und zukunftssicheres Profil gewinnen und auch weiter zu einer Data Driven Company werden – also Daten aller Geschäftsprozesse sammeln und auswerten, um das Geschäft zu optimieren und vor allem das Einkaufserlebnis durch präzise Empfehlungen an die Kunden weiter verbessern. Damit war auch eine BI-Lösung Teil des Gesamtpaketes in der IT. Dazu sollte auch Google Analytics so tief wie möglich integriert werden, um die KPI-Ziele zu verfolgen.

  • Modernes Shopsystem und zeitgemäßes Erscheinungsbild
  • Beste Usability
  • Optimierung der mobile Conversion
  • Vertiefung der hochwertigen Kundenbindung
  • Data Driven durch BI
  • Performance
  • Integration aller Drittsysteme wie ERP, PIM, etc.

BRAND MEETS OMNICHANNEL

herausforderung

Die Erneuerung eines Shopsystems ist eine überschaubare Herausforderung, die gleichzeitige komplette Neugestaltung der gesamten IT ist hingegen eine Mammutaufgabe. Eine komplett neue und systemübergreifende Plattform sollte geschaffen werden, mit dem Fokus auf Performance, Personalisierung für den Kunden, und Datenauswertung der Prozesse, Bestell- und Warenströme. „Mobile first“ ist dabei die Grundlage für die Zukunft, denn mehr und mehr shoppen die Gourmets mit mobilen Endgeräten.
Die Sammlung und Analyse von Daten sollte intensiviert werden, um Gourmondo weiter zu einer Data Driven Company zu formieren. Innerhalb der Projektlaufzeit von einem Jahr mussten überdurchschnittlich viele Schnittstellen integriert und zusammengeführt werden. Zu den angebundenen Systemen gehören das Lagerverwaltungs-, das Warenwirtschafts-, und das Shopsystem neu, und auch das PIM musste komplett erneuert werden. Mit Akeneo wurde eine Lösung gefunden, die das hohe Maß an Komplexität der Produktdaten aus dem Shop-System extrahiert. Handarbeit ist derweil in der Datenpflege unerlässlich, denn die Datenqualität variiert sehr von Erzeuger zu Erzeuger. Angaben über Allergene und Ähnliches müssen daher sorgfältig kontrolliert werden. Bei PIM-Projekten wird generell die menschliche Komponente unterschätzt. Denn der Kunde sucht anders nach einem Wein als nach einem Käse.

DIE LÖSUNG

solve it!

Das Spryker Commerce OS ist eine Technologie, die den transaktionalen Handel an jedem gegenwärtigen und zukünftigen Touchpoint ermöglicht. Diese Flexibilität bietet sonst kaum ein anderes Shopsystem. Der Baukasten für E-Commerce erlaubt umfassende Anpassungen an die wesentlichen Bedürfnisse eines Webshop-Projektes. Dabei stehen mehr als 160 Module zur Verfügung, um die Produktkategorien und Landing Pages zu gestalten, sowie die Experten von Spryker und best it, die eine spezifische Lösung gemeinsam erarbeitet haben. Zahlungsanbindungen oder Lagerverwaltung bieten eine hohe Flexibilität in der grafischen und technischen Umsetzung, bei gleichzeitig hoher Geschwindigkeit der Webseiten. Für Gourmondo steht dabei im Vordergrund, neben stets aktuellen Daten im Shop auch dem Nutzer das beste Einkaufserlebnis zu bieten. Dazu gehört die enge Verzahnung mit BI-Tools, die Bedürfnisse erforschen und passende Empfehlungen geben. In kaum einem Bereich kann eine wirksame Recommendation Engine so erfolgreich zu upselling führen wie bei Delikatessen und besonderen Lebensmitteln.
Ein besonderer Fokus liegt dabei auf mobilen Plattformen, die sich in den letzten Jahren als stärkste wachsende Zugriffsebene auf den Gourmondo-Shop bewährt hat.

SCHNELL. SCHNELLER. BEST IT

Die extrem enge Timeline für die Vielzahl an Projekten – Shopsystem, Integration mehrerer Payment-Partner, ERP, PIM und BI-Tools sowie das Newslettersystem und eine tiefe Integration von Google Analytics – erforderte eine enge Zusammenarbeit zwischen den Standorten von best it und dem Kunden. Als einzelne Subsysteme, die sich um den Spryker-Shop summieren, kommen das PIM von Akeneo zum Einsatz, Microsoft Navision zur Verwaltung des Lagers, sowie Dynamic Yield für die Omnichannel-Personalisierung der Shopinhalte. Mit PowerBI werden die Daten analysiert und visualisiert. Per Schnittstelle hat die Unternehmensmutter kompletten Zugriff auf das Setup von Gourmondo.

IMMER AKTUELL

Die neue Systemlandschaft verfügt über einen enormen Vernetzungsgrad, während sich das Frontend für den Kunden durch Content, Emotionen und hervorragende Usability auszeichnet. Der Automatisierungsgrad der neuen IT-Landschaft ist hoch und sorgt für zeitgemäß schlanke Prozesse. Zudem sind das neue Shopsystem und die Peripherie gut auf Expansion vorbereitet: Sowohl weitere Märkte im Ausland können sicher bedient werden wie auch eine massiv wachsende Zahl an Bestellungen und Lieferungen.

GOURMONDO.DE

shop aufrufen

MORE IT

weitere cases

handy.de
medimax
fischer-sports