Fooody4u2021-09-15T09:19:33+02:00

Fooody4u

fooody4u_logo

Unternehmen:

Fooody4u GmbH (Tochterunternehmen von Coppenrath Feingebäck)

Umsatz:

nicht öffentlich

Gründung:

2020

Mitarbeiter:

k.A.

Branche:

Versandhandel für Snacks, Süßwaren, Getränke und nützliche Freizeit- und Haushaltswaren

Shopsystem:

Shopware

FOOODY4U GMBH

Das Unternehmen

Mit dem Tochterunternehmen Fooody4u GmbH geht der Traditionshersteller Coppenrath Feingebäck den Schritt in den E-Commerce und bietet neben den eigenen Produkten auch ein umfassendes Sortiment an Snacks, Süßwaren, Getränken sowie nützlichen Freizeit- und Haushaltswaren an. Gegründet wurde der E-Commerce-Ableger Ende 2020 und bedient neben dem eigenen Kiosk-Shop auch Amazon. eBay und Kaufland sollen als Marktplätze in Kürze folgen.

Im Jahr 1825 eröffnete Heinrich Coppenrath im emsländischen Geeste/-Groß Hesepe die Landbäckerei „Coppenrath“. In den folgenden Jahrzehnten erweiterte das Unternehmen kontinuierlich seine Produktpalette und machte sich weit über die Region hinaus einen Namen.

Heute ist Coppenrath Feingebäck eine Qualitätsmarke im Keksregal und produziert für über 60 Länder weltweit. 300 Mitarbeitende sorgen dafür, dass täglich bis zu 120 Tonnen Backwaren ausgeliefert werden, darunter zahlreiche traditionelle Produkte sowie innovative Keks-Kreationen. Seit 1995 führt Andreas Coppenrath das Familienunternehmen in sechster Generation und rüstet dieses für die Zukunft.

Die Ziele

Die Firmenphilosophie bei Coppenrath Feingebäck lautet „Ehr‘ das Alte, wag‘ das Neue“. Mit dem Online-Kiosk unter dem Namen Fooody4u geht Coppenrath neue Wege. Der Webshop sollte daher als Startup ins Rennen gehen. Die Zielsetzung war eine Platzierung der Produkte von Coppenrath Feingebäck und der Confiserie Mellinia innerhalb eines hochwertigen Markenumfeldes. Der Grundgedanke: Ein Online-Kiosk für Süßwaren, Genusswaren und Getränke. Die Infrastruktur sollte technisch voll belastbar sein und in die vorhandene Warenwirtschaftsstruktur von Coppenrath eingebunden werden.

Die Herausforderung

Der Projektstart erfolgte aus der Position eines Startups: Keinerlei Grundlagen waren bisher für den E-Commerce vorhanden. Damit war nicht nur die Einbindung von Shop und ERP zu leisten, auch mussten alle Payment-Anbieter integriert und ein hochwertiger Shop sowie ein Produktinformationssystem (PIM) erstellt werden, um Nährwerte und Unverträglichkeiten einarbeiten zu können und damit auch gesetzliche Regelungen zu erfüllen. Der Verkauf von pfandpflichtigen Getränken machte zudem die Integration des Pfandsystems nötig.

Neben Privathaushalten sind auch kleinere Büros und Unternehmen im Fokus des neuen Shopangebotes, das den Kiosk-Gedanken mit dem Motto „Gönn Dir richtig“ ins Internet bringt.

Neben der Herausforderung, einen komplett neuen Shop aufzusetzen, musste mithilfe von Actindo für den Shop eine eigene, selbstständig arbeitende Infrastruktur aufgebaut werden. Darüber hinaus sind im Online-Lebensmittelhandel spezifische gesetzliche Regelungen einzuhalten. Neben den Nährwerten müssen auch Inhaltsstoffe und Allergene deklariert werden. Dem Produktdatenmanagement kommt damit eine wesentliche Bedeutung zu. Daher wurde neben dem Actindo ERP auch das Actindo PIM-System mit über 100 individuell pflegbaren Artikelattributen implementiert. Um Nährwertangaben zu automatisieren, wurde die Atrify Lebensmitteldatenbank zur Anreicherung der PIM-Daten angebunden.

Hinzu kamen die Buchhaltung mit einem integrierten Custom-Kontenrahmen, vollständige ERP-Fakturaprozesse mit automatischem Zahlungsabgleich der verschiedenen Konten, ERP-Einkaufsprozesse, Logistik für Lager und Versand – und als zentraler Bestandteil Shopware 6 als Shopsystem.

Die Lösung

Neben Shopware 6 als Commerce Technologie war best it als Full Service Digitalagentur für die Umsetzung des kompletten Projekts die Lösung für fooody4u.de. In wenigen Wochen wurden die Systeme eingerichtet, die Schnittstellen zu PayPal, Unzer und Klarna aufgebaut. Nachdem best it das komplette ERP mit Buchhaltung, Faktura, Einkauf, Lagerung und Versand eingerichtet hatte, wurde der Datenaustausch zwischen dem ERP-System Actindo und Shopware sichergestellt. Zudem ist bereits jetzt Amazon als Marktplatz angebunden. Weitere Schnittstellen sollen noch folgen.

Bei diesem Projekt galt es, die Prozesse zu vernetzen und alle Subsysteme erfolgreich anzubinden. Nach sechs Wochen stand die Anbindung an das Actindo ERP- und PIM-System. Zunächst bietet der Shop die Produkte von Coppenrath Feingebäck und der Eigenmarke Confiserie Mellinia. Da auch der Verkauf von Getränken vorgesehen ist, bedurfte es auch einer technischen Einbindung des Pfandsystems für die jeweiligen Drinks wie Coca-Cola. Für den Verkauf von alkoholischen Getränken wurde eine Altersprüfung integriert.

Kunden können die Payment-Dienste von PayPal, Unzer und Klarna nutzen. Um die Sichtbarkeit des Shops im immensen Angebot des Internets sicherzustellen, wurden der Google Tag Manager und Google Analytics implementiert.

Die rechtliche Ausstattung des Shops wurde über eine Integration des Händlerbundes abgedeckt.

Die Kunden werden regelmäßig über die Angebote und neuen Produkte informiert, dazu ist Sendinblue als Newsletter-Tool integriert. Social Media-Plugins und zahlreiche weitere Helfer-Plugins sorgen dafür, dass Shopware 6 alle Anforderungen an das komplexe Projekt erfüllt und nicht nur einen Shop in frischem Design, sondern auch mit bester Funktionalität in Back- und Frontend bietet.

Zur Erhöhung der Reichweite wurde Amazon als Marktplatz vom Start weg eingebunden – das Produktangebot des Shops ist damit auch für alle Amazon-Kunden verfügbar. In Zukunft soll die Anbindung noch ausgebaut werden, eBay.de und Kaufland.de sind in Planung. Social Shopping per Google, Facebook und Instagram ist bereits integriert.

Getreu dem Coppenrath-Motto „Ehr‘ das Alte, wag‘ das Neue“ kann das traditionsreiche Unternehmen so die modernste Art des Absatzes über das Internet nutzen.

Das Resultat

Die Laufzeit des Projektes war sportlich: Nur zehn Wochen dauerte es vom „Go“ bis zum „Go-Live“. Für best it war es eine Premiere, das Warenwirtschaftssystem Actindo mit Shopware zu vernetzen und zu konfigurieren. Die smarte Herangehensweise des Projektteams hat sich gelohnt: Die komplette Infrastruktur ist funktional. Unternehmensspezifische Logistikprozesse wurden von best it in Actindo konfiguriert. Nächste Schritte sind bereits in Planung, um den Shop Schritt für Schritt mit weiteren Features und Produkten auszubauen, weitere Marktplätze anzubinden und die Prozesse kontinuierlich zu optimieren.

FOOODY4U.DE

Shop aufrufen

MORE IT

weitere cases

Marc Aurel
Powerbar
Intersport